Die Wahl der privaten Krankenversicherung

Macht eine besonders billige oder preiswerte private Krankenversicherung Sinn und in welchen Fällen?

Zunächst sollte man klären, unter welchen Aspekten man die private Krankenversicherung sucht.

Neu Selbständige, Existenzgründer:

Ist oder wird man z.B. neu selbständig, und die weitere Zukunft ist ungewiß, sucht man vielleicht wirklich am Besten einen Versicherer, der bezahlbar ist, und nicht allzu knappe Leistungen hat. Die Suche allein nach Beitrag und Leistung könnte hier sinnvoll sein. Denn evt. landet man 1-3 Jahre später ohnehin als Pflichtmitglied wieder in der gesetzlichen Kasse. Sobald jedoch anzunehmen ist, daß man dauerhaft selbständig bleibt und somit auch ein langfristiger Kunde der privaten Krankenversicherung, sollte man auch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Krankenversicherers berücksichtigen. Letztlich sollte der Beitrag dauerhaft finanzierbar bleiben.

Auch in besonderen Fällen, wie späteres Auswandern, vorübergehende Versicherung von Hausfrauen/Hausmännern, die in absehbaren Jahren wieder pflichtversichert werden, mag eine billige Krankenversicherung die passende Lösung sein.

Allerdings ist die Frage, ob der Schutz nicht auch für überschaubare Zeit ein gewisses Niveau haben sollte :

Die besonders preiswerten Krankenversicherungen verzichten oft auf den Heilpraktiker, leisten in der Regel nur die allgemeine Klasse im Krankenhaus, haben oft nur um die 60 % Zahnersatz. Öfter sind es auch sogenannte Hausarzt-Tarife: Man muß dann immer über den Hausarzt zu Fachärzten gehen, wenn man keine Kürzungen der Leistungen hinnehmen will. Insofern nähern sich etliche Tarife den Leistungen der gesetzlichen Kasse an, was sie natürlich entsprechend günstig macht.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Leistungen hochwertig zu nehmen, und lediglich die jährliche Selbstbeteiligung relativ hoch zu nehmen. Mitunter die bessere Lösung, je nach Ansprüchen.

Auch dann, wenn man damit rechnet, auf Dauer in der privaten Krankenversicherung zu bleiben, kann man sich mit schmaleren Leistungen begnügen, zugunsten des billigeren Beitrags. Schließlich kann jeder selbst entscheiden, ob er mehr Richtung Ersparnis oder mehr Richtung guter Leistung geht.

Bei den gut verdienenden Angestellten ist von allzu billigen Tarifen eher abzuraten:

Fast immer muß das mit schwächeren Leistungen "bezahlt" werden. Diese spürt man dann früher oder später auch. Da die dadurch bewirkte Beitragsreduzierung jedoch nur zur Hälfte beim Angestellten ankommt - der Arbeitgeber spart die Hälfte mit - lohnt sich das eher nicht. Es sei denn, man hat wirklich das Glück, (fast) nichts zu benötigen. Aber wer kann das schon im Voraus wissen.

Bei Angestellten ist besonders stark zu empfehlen, auf alles zu achten, was die Beiträge künftig stärker erhöhen könnte. Bzw., was sie evt. niedrig halten könnte. Ein Berater, der den Markt langfristig beobachtet hat, kann hier viel helfen. Allein ist das langfristige Thema auch für aufgeklärte Interessenten nur schwer zu meistern.

Wir empfehlen in Ihrem Interesse unbedingt :

Schließen Sie "die billigste PKV" keinesfalls ab, ohne vorher eine Beratung in Anspruch zu nehmen, die Sie über die möglichen, unter Umständen sehr deutlichen Nachteile informiert!

Es ist oft möglich, einen soliden Versicherer anzubieten, der nicht viel teurer als die sogenannten "Billigsten" ist, aber über langen Zeitraum eine sehr gute Beitragsstabilität nachweisen kann, auf Einsatz immer wieder neuer Tarifwerke verzichtet und damit die Solidarität und Beitragsstablität für ALLE Versicherte der Gesellschaft realisiert.

Eine kompetente und vorbehaltlose Beratung kann für Sie von großer Wichtigkeit sein.

Für eine telefonische Beratung rufen wir Sie gerne zurück. Service-Telefon: Michael Rischer, Telefon 0711/280 528 90

   A N F O R D E R U N G    K O S T E N L O S E S   A N G E B O T


Geschlecht

männlich weiblich

Geburtsdatum

Versicherungswunsch im Krankenhaus

Wahl der Selbstbeteiligung

Versicherungswunsch Krankengeld

Krankengeld ab dem

Krankenhaustagegeld

Beschäftigungsart

Mail Adresse   

Datenschutzerklärung

  JA - gelesen und akzeptiert






Sie haben Fragen? info@sponsor4you.de Telefon: 0711/28052890 Telefon: 0711/28052891

© 2011 sponsor4you.de, All Rights Reserved. Datenschutzerklärung



Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung

Weitere Interessante Themen haben wir für Sie vorbeitet : Alternative Behandlungsmethoden: Dies sind Methoden, die von der Schulmedizin nicht bzw. nicht in vollem Umfang anerkannt sind. Sie werden meist von Heilpraktikern oder speziellen Ärzten (Naturheilpraxis u.ä.) ausgeübt. Beispiele sind Akupunktur, Akupressur, Akupunktmassage, Elektro-Akupunktur, Fußreflexzonen-Massage, Bachblüten-Therapie, Bioresonanz, Eigenblut- Behandlung, Ozontherapie, Sauerstoff-Therapie, etc. Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes wurden die allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) dahingehend überarbeitet, daß alternative Behandlung auch erstattungsfähig ist, wenn erfüllt ist: Die Behandlung ist als ähnlich erfolgreich zu sehen wie die Schulmedizin, abhängig von Diagnose und Behandlungsmethode. Die Kosten dürfen dabei nicht höher sein, als die der Schulmedizin. Gilt eine Erkrankung laut Schulmedizin als unheilbar, sind auch alternative Behandlungen zu erstatten - die Methode darf nur laut Schulmedizin nicht gerade als verschlechternd angesehen werden.