Die private Krankenversicherung im Überblick

Die private Krankenversicherung - die interessante Alternative zur gesetzlichen Absicherung!

Der Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV) als Vollkrankenversicherung ist allen Selbständigen, Angestellten mit Einkommen über der Pflichtversicherungsgrenze möglich.

Ob sich der Wechsel für Sie lohnt, hängt erstrangig vom Eintrittsalter und der Familiensituation ab. Versicherungsvergleiche private Krankenversicherung

Dabei kann sich auch der Wechsel mit "über 45" oder "mit Familie" rechnen.

Je nach Leistungswahl sind in diesem Falle Beitragsersparnisse unter Umständen nur gering, jedoch kann eine in fast allen Bereichen deutlich bessere Leistung bedeuten.

Leistung für Zahnarzt und Zahnersatz bis zu 100%, volle Leistung für Brillen und Kontaktlinsen, Medikamente, weltweit privatärztliche stationäre Versorgung können erhebliche finanzielle Vorteile und tatsächlich bessere Gesundheitsversorgung darstellen.

Die wichtigste Entscheidung bei Wechsel in die PKV ist die Wahl der richtigen Gesellschaft und Tarife. private Krankenversicherung

Nicht nur das Preis-/ Leistungsverhältnis des Angebotes, oder etwa die Größe und Bekanntheitsgrad der Gesellschaft zählt, sondern vor allem die langfristige Beitragsstabilität und allzeit korrekte Leistungsabwicklung ist wichtig.

Fordern Sie zunächst hier kostenlose Angebote an. Sie erhalten sorgfältig ausgewählte Angebote für Ihre Person und Wünsche zugeschnitten kostenlos per Mail.

Sie erhalten ebenfalls Einsicht in viele wichtigen Bilanzkennzahlen der Versicherer (über die letzten 10 Jahre), die für einen soliden Vergleich der Qualität der Versicherer unerlässlich sind. Dazu gehören unter anderem die Rückstellungen, die Werte der Zuführung in Rückstellungen, die Verzinsung der Rücklagen, die Abschlusskosten und Verwaltungskosten sowie die Ergebnisquoten der Versicherer.

Sie können zusätzlich umfangreiche telefonische Beratung durch einen erfahrenen Spezialisten* zur Beratung private Krankenversicherung anfordern - dies ist völlig kostenlos und unverbindlich für Sie! vergleiche private Krankenversicherung

Fordern Sie individuell nach Ihren Vorgaben und Absicherungswünschen kostenlose und unverbindliche Angebote für eine private Krankenversicherung an.

*
20 jährige Erfahrung in Beratung und Betreuung in der Sparte "private Krankenversicherung".

   A N F O R D E R U N G    K O S T E N L O S E S   A N G E B O T


Geschlecht

männlich weiblich

Geburtsdatum

Versicherungswunsch im Krankenhaus

Wahl der Selbstbeteiligung

Versicherungswunsch Krankengeld

Krankengeld ab dem

Krankenhaustagegeld

Beschäftigungsart

Mail Adresse   

Datenschutzerklärung

  JA - gelesen und akzeptiert






Sie haben Fragen? info@sponsor4you.de Telefon: 0711/28052890 Telefon: 0711/28052891

© 2011 sponsor4you.de, All Rights Reserved. Datenschutzerklärung



private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung Vergleiche private Krankenversicherung Angestellte private Krankenversicherung Freiberufler private Krankenversicherung Beamte private Krankenversicherung Selbständige private Krankenversicherung Preisvergleich private Krankenversicherung Tarifvergleich private Krankenversicherung Leistungsvergleich private Krankenversicherung Beitragsvergleich private Krankenversicherung private Krankenversicherung

Weitere Interessante Themen haben wir für Sie vorbeitet : Dynamik des Krankentagegeldes: Viele Versicherer bieten an, von sich aus alle 2-4 Jahre die Tagegelder auf dem Niveau anzupassen, wie die Beiträge zur Rentenversicherung steigen. Die Erhöhung liegt dann z.B. bei 8,- bis 15 Euro zusätzlichem Tagegeld, für wenige Euro monatlichen Beitrag mehr. Darüber hinaus bzw. alternativ gibt es auch den individuellen Lösungsweg, bei Gehaltserhöhungen, den einige Versicherer (insbesondere für Angestellte) anbieten. Hierbei wird dann auf die erneute Risikoprüfung verzichtet, und auch auf Wartezeiten (die sonst 3-8 Monate betragen bei einer normalen Erhöhung). Dazu muß der Antrag auf Erhöhung jedoch innerhalb von 2 Monaten nach Gehaltserhöhung gestellt werden. Außerhalb dieser Zeiten, bzw. wenn der Versicherer solche Lösungen nicht bietet, muß ein Änderungsantrag gestellt werden. Dabei werden auch die Gesundheitsangaben neu geprüft, es kann ggf. zu Risikozuschlägen oder schlimmstenfalls auch Ablehnungen der Erhöhung kommen. Außerdem gelten für die höhere Leistung dann die Wartezeiten, der verbesserte Schutz tritt also in der Regel erst nach 3 Monaten in Kraft (außer bei Unfall). Der Beitrag erhöht sich in allen Fällen natürlich anteilig; es kommt dann darauf an, in welchem Alter welcher zusätzliche Tagessatz dazukommt.